LV Steiermark Judo News

16. Thüringer Pokal Turnier - Damen.

Ort: Erfurt / GER
Datum: Samstag, 24. März 2007

von Norbert Wiesner (EG)

505 Starterinnen traten am Wochenende zum 16. Thüringer Pokal Turnier in den Altersklassen U17 und U 20 an.

Vereinsmannschaften aus allen deutschen Bundesländern, Landesauswahlen und Nationalteams aus Japan, Belgien, Holland, Dänemark, Tschechien, Slovakei, Schweiz, Schottland, Frankreich waren für eine Topbesetzung verantwortlich.

Die U17 Kämpferinnen Christine Huck (-48 kg ), Viktoria Koch (-63 kg ) Sarah Mairhofer (-70kg) alle Creativ Graz vertraten den LV Steiermark und wurden vom verantwortlichen Trainer Norbert Wiesner betreut. Stephanie Grabner (Union.Leibnitz) war mit dem U17 Nationalteam vor Ort.

Wir wussten natürlich, dass dieses Turnier für unsere Sportler sehr schwierig sein wird - doch es war sicherlich eine Reise wert in diese Judo Welt einzutauchen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Wir reisten mit dem Österreichischen Team am Freitag an. Bundestrainer Marko Spittka organisierte noch am Abend bei einem Erfurter Verein ein Training für alle Mädchen und nach einem gemeinsamen Abendessen stand die Nachtruhe bevor. Am Samstag fuhren wir dann zur Halle wo dann für alle eine Besprechung durch den Bundestrainer erfolgte.

Huck Christine -48kg hatte ihren ersten Kampf gegen die quirlige Japanerin TANAKA Chihiro und verlor mit zweimal Waza-ari. In der Hoffnungsrunde ließ Christine gegen die Deutsche Svenja SCHWINGER nichts anbrennen - kämpfte mit Druck - und gewann nach 50 Sekunden mit Ippon durch Seoi-Nage. Nun wartete Nadine CEBRIAN auf Christine und sie musste sich ihrer Gegnerin aus Deutschland geschlagen geben.

Mairhofer Sarah -70kg besiegte in ihrem ersten Kampf sehr rasch die Deutsche BOCK Nicole Ippon. Ihren zweiten Kampf gegen die Holländerin POLLING Kim verlor sie jedoch mit Shime-Waza am Boden. In der Trostrunde traf sie dann auf die Deutsche BERGER Tia und musste sich mit Ippon geschlagen geben.

Koch Viktoria -63kg hatte ihren ersten Kampf ebenfalls gegen eine Japanerin. Sie verlor gegen KOYAMA Ryoko und da diese ihren nächsten Kampf verlor schied Viktoria leider laus.

Grabner Stephanie -48kg verlor ihren ersten Kampf gegen die Japanerin KOMATSU Yawara mit Yuko. In der Hoffnungsrunde gewann sie ihren Kampf gegen die Dänin BIRCH Laerke mit Yuko. Sie verlor jedoch ihren nächsten Kampf gegen die Belgerin GHYSELS Sarah.

Steffi Grabner bleibt mit dem Nationalteam bis kommenden Mittwoch in Deutschland auf Trainingslager, für alle anderen hieß es zurück in die Steiermark. Äußerst positiv war die Zusammenarbeit und Atmosphäre mit dem Bundestrainer Marko Spittka.

 


LINKS:

  • Thüringer Judoverband (Thüringen-Pokal 2007) >>>
  • Deutscher Judobund (Turnierbericht) >>>
  • Notiz ÖJV >>>