LV Steiermark Judo News

Toshihide Nakamura ist in Leibnitz !!

Ort: Leibnitz
Datum: Samstag, 26.März 2005

von Sabine Heinisch / Leibnitz

Toshihide Nakamura, 25 jähriger ausgebildeter Judo Trainer der japanischen Budo - Universität Katsura in Leibnitz !!

... 19 Jahre, nachdem im März 1987 Norbert Wiesner als erster Leibitzer Judoka zum Training für 6 Wochen in das Mutterland des Judosports nach Japan gereist war... haben wir Leibnitzer unseren Trainer Toshihide Nakamura aus Japan für mindestens zwei Jahre nach Leibnitz geholt!

Großer Tag für die Judo Sportunion Sparkasse "Die Woche" Leibnitz 26. März 2005: Toshihide Nakamura schreibt Vereinsgeschichte und ist ein Meilenstein in unserem Verein. Am Karsamstag, 26 März 2005 um 23 Uhr 06 konnte Norbert Wiesner am Flughafen Wien Schwechat sich seinen Vereinstraum erfüllen.

Toshihide Nakamura, 25 jähriger ausgebildeter Judo Trainer der japanischen Budo - Universität Katsura wurde aus Tokyo via Moskau kommend von Norbert Wiesner begrüßt.

Toshihide, kurz "Toshi" genannt wird zumindest einmal in den nächsten zwei Jahren für die judospezifische Ausbildung der wettkampforientierten Nachwuchssportler in Leibnitz verantwortlich sein.

Die Judo Sportunion Sparkasse "Die Woche" Leibnitz ermöglicht nun somit allen wettkampforientierten Nachwuchssportlern in Leibnitz ein professionelles Training unter Bedingungen, die kein anderes Kind bzw. Jugendlicher in vergleichbarer Weise in Österreich vorfindet.

Unser Ziel war es und wird es immer sein, für junge Sportler in unserem Verein Bedingungen zu schaffen, die einerseits eine sportliche Chancengleichheit gegenüber jenen Sportlern bietet, die sich in anerkannten Leistungszentren (LZ Südstadt oder LZ Salzburg) befinden, andererseits wird aber auch auf die schulische und berufliche Aus- und Weiterbildung geachtet. Der größte Vorteil liegt aber für unseren Nachwuchs darin, dass diese sportliche Ausbildung in dem gewohnten heimatlichen (Familie) Umfeld und ausschließlich im Verein stattfindet. Für die Eltern gibt es natürlich auch Vorteile: Das Kind in die Südstadt zu schicken bedeutet nämlich, es maximal 4 Wochen im Jahr zu sehen und ca. € 8.000,-- pro Jahr zu investieren. Mit Toshi in Leibnitz bedeutet es folgendes: Das Kind ist daheim und ich bezahle für die Judoausbildung exklusive diverser Trainingslager den normalen Jahresmitgliedsbeitrag.

Natürlich lies es sich Norbert Wiesner nicht nehmen, wichtige Vereinspersonen an diesem historischen Tag bzw. Nacht nach Wien mitzunehmen: Sportgemeinderat der Stadt Leibnitz und Vereinsvorstandsmitglied Rudi Hrubisek, Vereinsobmannstellvertreter Ing. Markus Mauthner, angehender Judo - Diplomtrainer Günter Schönettin, Schriftführein Sabine Heinisch und natürlich die japanische Trainerin Shinobu Ishihara von unserem slowenischen Kooperationsverein SAN GAKU CELJE waren an diesem so bedeutsamen Vereinsereignis dabei. .

Wir gönnen nun "Toshi" einen 5 tägigen Erholungsurlaub in Celje bei Shinobu Ishihara und dem Judoclub "San Gaku Celje".

Am Samstag, 2. April wird er dann nach Leibnitz übersiedeln, sein vorläufiges (bis Juni) Quartier bei der Fam. Herbert Wiesner und Walter Tretnjak beziehen. Am Sonntag gibt es dann einen Abstecher zum Schülerturnier "Creativ Graz". Am Montag ist dann offizieller "Dienstantritt" im Verein. In den darauffolgenden Tagen gibt es dann ein Kennenlernen mit der zuständigen Sprachlehrerin, mit dem Englischlehrer im BG und BRG Leibnitz, die ersten Judoeinheiten mit dem Nachwuchs, ein Kennenlernen aller Sportler und Trainer im Verein, einen Abstecher zu den Lokalmedien.....

Wir werden auf unserer Homepage auch zukünftig viel über das Wirken von Toshi berichten. Also wer Interesse hat - einfach reinschauen!

Homepage - Judo Leibnitz >>>


 

VEREINSGESCHICHTE: Norbert Wiesner empfängt am Karsamstag, 26.03.2005 um 23 Uhr 06 Toshihide Nakamura aus Tokyo via Moskau kommend in der Ankunftshalle des Flughafen Wien-Schwechat

....Hallo Toshihide, es ist für mich und meinem Verein ein bewegender Moment dich hier in Österreich, einem Land mit großer Verbundenheit zum Judosport und zum Judo in Japan begrüßen zu dürfen. Wir werden für dich alles unternehmen, damit du dich in der Leibnitzer Judofamilie wohlfühlen wirst, mit schwerem Herzen frühestens in 2 Jahren wieder in deine Heimat zurückkehren wirst und die Zeit in Österreich niemals missen wirst....

...ich biete dir nicht nur meine Freundschaft an, sondern werde, das verspreche ich dir, wie dein Vater zu dir sein....

 

...Toshi, ich stelle dir nun Sportgemeinderat der Stadt Leibnitz, Bezirksunion Obmann und Vereinsvorstandsmitglied und absoluter Befürworter für "Sport in Leibnitz gehört unserer Jugend" Rudi HRUBISEK vor......

 

...weiters unseren Obmannstellvertreter und deinem künftigen persönlichen Skilehrer Ing. Markus Mauthner (Rauris und Mittersill 2006 ... Wir kommen...) vor, ebenso einen unserer Trainer, Diplomtrainer in Ausbildung ... Günter Schönettin ... und natürlich deine Studiumskollegin an der Budo Universitätin Katsura und derzeitige Trainern von SAN GAKU Celje Shinobu Ishihara....und natürlich unsere Schriftführerin und meine Lebensgefährtin, die dich gerade fotographiert...Sabine Heinisch....


von links:
Norbet Wiesner, Shinobu Ishihara, Toshidide Nakamura, Rudi Hrubisek, Markus Mauthner, Günter Schönettin

....Shinobu erklärt Toshihide, dass sie in den letzten Jahren einige Wörter der japanischen Sprache vergessen hat und er darum etwas langsamer sprechen sollte......

 

... auf die Zeit in Leibnitz....

 

...Norbert ruft um 23 Uhr 15 seinen Vater, Herbert, Urgestein und Gründunsmitglied des Vereines 1959 an:

..Vati, ein Wahnsinn, Toshi ist da....ich kann´s net glauben... er ist da...ein Wahnsinn, ein Vereinslebenstraum geht jetzt in Erfüllung... er ist da, unser Toshihide Nakamura