LV Steiermark Judo News

1904 bis 2004 DIE "KLEINE ZEITUNG" FEIERT 100 JAHRE - WIR GRATULIEREN!

Ort: Graz
Datum: Samstag, 20.November 2004

von Franz Bergmann

Die ersten Wochenzeitungen kamen im Jahre 1609 mit nur 4 Seiten auf den Markt. Es waren dies die "Relation" in Straßburg und die "Aviso" in Wolfenbüttel.

Die "Kleine Zeitung" wurde im Jahre 1904, also noch in der Kaiserzeit, mit einer Auflage von 30.000 Stück gedruckt. Sie kostete damals einen Kreuzer und hieß im Volksmund Kreuzerfrosch. Nach 100 bewegten Jahren ist sie mit einer Auflage von 330.000 Stück die größte Tageszeitung im Süden Österreichs.

Da in dieser Zeitung immer wieder schöne Artikel über unseren Sport zu lesen sind, und sie daher von uns Judoka gern gelesen wird, gratulieren wir dieser Zeitung - im Besonderen natürlich der Sportredaktion auf das Herzlichste.

Als kleines Geschenk wurde der Sportredaktion eine Torte überreicht, die in der Jubiläumsausgabe vom 21. November auf Seite 100 abgelichtet ist. Außerdem gibt es da ein kleines Gedicht:

DIE "GROSSE KLEINE!"

Objektiv und immer "voll den Nagel auf den Kopf getroffen"
lassen die Sportberichte keine Fragen offen.
Fachkundig und bestens recherchiert -
so wird einem die "Kleine" jeden Tag auf`s neue präsentiert.
Das passiert das ganze Jahr an allen Tagen,
d`rum woll'n wir jetzt gratulier'n und herzlich Danke sagen.

Wir gratulieren Dr. Erwin Zankel
zu seinem Sportteam voller Idealisten und ohne jedes Makel.

Ein ebensolcher Dank gebührt Herrn August Kuhn,
zu seinem Team, von "Kopf bis Fuß bedeckt mit Ruhm".

Im alten Griechenland gab's nur einen "Alexander den Großen",
doch selbst diese Tatsache wird von der "Kleinen" - Sportredaktion bei Weitem übertroffen.
Als Beweis für meinen Sager
zähl ich mit den Herren Niggas und Tagger
gleich zwei "großartige Alexander" !

Für seine Berichte bekannt von Graz über Texas bis nach Kuwait
ist mit großer Sicherheit Herr Peter Klimkeit!

Mit viel Geschick und immer ein Lichtblick
sind die Berichte von Herrn Potatschnig.

Relativ neu - doch wir hoffen seine Arbeit sei von langer Dauer
freuen wir uns schon über weitere Berichte von Herrn Norbert Sauer.

Schon sein Name beinhaltet einen wahren großen Meister
Hut ab vor den Reportagen des Herrn Günter Sagmeister!

Wenn es eine Wahl zum besten Sportjournalisten gäbe,
bei der ich ein Wörtchen mitzureden hätte,
dann - jetzt muß ich mich wohl outen
würde mein Favorit Herr Sigi Palz wohl lauten.

Wenn wir die Zeitungen lesen, dann ist es uns oft nicht so bewusst, dass hinter jedem Artikel Menschen sitzen, die teilweise mit sehr viel Mut, aber auch mit sehr viel "Herzblut" für uns ihre Reportagen schreiben, über die wir dann stundenlang diskutieren und uns immer wieder auf`s Neue erfreuen, oder eben auch nicht. Doch eines ist gewiss - sie halten uns immer wieder auf dem Laufenden und bewegen unser aller Leben.

Nochmals herzliche Gratulation an die Kleine Zeitung und im Besonderen an die von uns so geschätzte Sportredaktion!