LV Steiermark Judo News

Sportler des Jahres 2002

Ort: St.Lorenzen ob Murau
Datum: Freitag, 17.Jänner 2003

von Franz Bergmann

MATTHIAS SCHWEIGER (JUDOTEAM ZELTWEG) UND ANDREAS MITTERFELLNER (ASKÖ PÖLS) AM KREISCHBERG VON DER "KLEINEN ZEITUNG" ZU DEN SPORTLERN DES JAHRES 2002 GEKRÖNT !!!

Anlässlich der Snowboard WM am Kreischberg fand die Wahl zum Sportler des Jahres 2002 unter großem Applaus im Österreich Haus statt. Ebenfalls großen Applaus hat sich das Buffet verdient und neben den Sportlern den allergrößten Harald Almer und seinem Team von der Kleinen Zeitung. Die Betreuung der Kleinen Zeitung in den Regionalausgaben durch Herrn Almer sucht wohl seinesgleichen und ist für uns Judosportler Gold wert. Bei dieser Wahl standen mehrere Sportler aus so genannten "Randsportarten" im Mittelpunkt des Geschehens und dementsprechend groß war auch die Freude der Geehrten.

Diese Wahl hat wohl alle Erwartungen übertroffen - 105.000 Stimmen im Internet, knapp 1000 E-Mails und 7000 Postkarten sprechen eine deutliche Sprache und lassen die Randsportarten auf einmal in einem ganz anderen Licht erscheinen. Vielleicht war gerade diese Wahl ein Sprungbrett mit dem Ziel: weg vom Randsport! Aus diesen Zahlen kann man auch lesen, welch eine eingeschworene Fangemeinde, Idealisten und fleißige Funktionäre in diesen Sportarten zu finden sind - und genau diese Tatsache war der Grund der überragenden Siege unserer beiden nominierten Sportler.

Aus allen 9 steirischen Bezirken machte eine Jury einen 3er Vorschlag und überließ die endgültige Wahl dem Publikum via Internet und Postkarten. In der Jury befanden sich folgende Judoka: Manfred Hausberger (Bezirk Murtal), Franz Mauerhofer (Bezirk Radkersburg) und Franz Bergmann (Bezirk Hartberg).


Matthias Schweiger
Einfach enorm, was die Familie Schweiger für Sohn Matthias auf die Beine stellte! Verwandte, Bekannte, der ATUS, die Runde vom Hausfrauen-Turnen, der Radklub des Papa und der ganze Brucker Gemeindeamt, sowie natürlich alle steirischen Judoka halfen mit, dass Matthias Schweiger diesen großartigen Erfolg im Bezirk Mürztal erringen konnte!

Matthias hat sich diesen Erfolg auch redlich verdient, denn seine Erfolge im Jahr 2002 suchen schon seinesgleichen! Erst um Mitternacht zuvor ist er vom Trainingslager in Rauris zurückgekehrt und durfte sich dann von Landeshauptmannstellvertreter und ASKÖ Präsident Franz Voves, selbst ein sehr erfolgreicher Eishockeyspieler (mit ATSE Graz Österr. Meister sowie Österr. Teamspieler), Antenne Morgenmann Martin Moser, KLEINE Geschäftsführer Wolfgang Bretschko sowie Harald Almer gleich als erster Sportler ehren lassen! Für ihn wurden 780 Postkarten abgeschickt und im Internet errang er sensationelle 72%!


Andreas Mitterfellner
Andreas Mitterfellner aus dem Bezirk Murtal hat fast schon so etwas wie Kultstatus! Es sind nicht alleine die Riesenerfolge, die ihn so beliebt machen, sondern sein Charakter: bescheiden, fast schon demütig bei großen Erfolgen und selbstkritisch bei Niederlagen! Er ist einfach ein Vorzeigesportler - in jeder Beziehung ein Vorbild! Auch er ist extra von einem Traininglager angereist gekommen und unmittelbar nach der Ehrung wieder zum Trainingslager zurückgekehrt - eben typisch Andi! Diese hohe Auszeichnung ist sicher die beste Motivation für die heurige schwere Saison!

Bei der Snowboard WM selbst war der Trainer des Judoklubs St.Georgen ob Murau Robert Palli (6-facher rumänischer Staatsmeister) für die Security Gruppe verantwortlich, sein Schwager, Andreas Palli war als Organisator sehr erfolgreich tätig.

Herzliche Gratulation an unsere beiden Judoka und nochmals herzlichen Dank an die Kleine Zeitung für diese gelungene und einzigartige Veranstaltung !

 

mehr dazu auf der "KLEINE ZEITUNG" ...