LV Steiermark Judo News

7. Internationales Matreier Judo-Nachwuchsturnier

Ort: Matrei / Osttirol
Datum: Samstag, 30.November 2002

von Erwin Kolitsch (V.1.1)

Am Samstag dem 30. November 2002 war die Steiermark durch drei steirische Vereine Atus Judo Judenburg, Askö Pöls und Judoteam Zeltweg, mit gesamt acht KämpferInnen unter der Obhut des Judenburger Judo-Trainers Erwin Kolitsch beim 7.Matreier Judo-Nachwuchsturnier in Matrei Osttirol vertreten.

Das Turnier war stark besetzt. 342 StarterInnen aus 32 Vereinen (drei Länder - Österreich, Italien, Slowenien) waren anwesend.
Die acht KämpferInnen vertraten die Steiermark bravourös und kamen mit sechs Medaillen zurück.

Natalie Friedl, Atus Judo Judenburg, konnte in der Altersklasse U 13 bis 52 kg den hervorragenden 2. Platz belegen. Sie zeigte sehr gute Kombinationstechniken und musste sich erst im Finale geschlagen geben. Anna Steinbauer, Atus Judo Judenburg, schaffte in der Altersklasse U15 bis 63 kg ebenfalls den 2. Platz. Anna kämpfte sich hervorragend bis ins Finale, musste sich allerdings in den letzten 30 Kampfsekunden der regierenden Österr.Meisterin U17 - Andrea Kufner (Sanjindo Bischofshofen) - geschlagen geben.
Mit der Bronzemedaille konnte Bianca Nedwetzky nach Hause fahren. In der Altersklasse U 15 bis 52 kg verlor Bianca den ersten Kampf unglücklich, konnte aber danach alle Kämpfe vorzeitig mit Ippon beenden.
Askö Bundesmeisterin Nina Grumeth, (Atus Judo Judenburg) Altersklasse U 13 bis 48 kg, bestätigte mit dem dritten Platz ihre bisher gezeigten Leistungen.
Denise Ernhardt (Atus Judo Judenburg) in der Alterklasse U 13, plus 52 kg kämpfte tapfer, konnte sich aber aufgrund des großen Gewichtsunterschiedes (15 bis 20 kg) nicht durchsetzen.
Robert Windegger, (Askö Pöls) Alterklasse U 13 bis 55 kg - 2. Platz. Robert wurde von einem Italiener besiegt, konnte sonst alle Kämpfe souverän gewinnen.
Patrik Koini, (Askö Pöls) U 15 bis 66 kg belegte in seiner Gewichtsklasse den 3. Platz.
Verena Malli konnte für Judoteam Zeltweg den 5. Platz belegen.

Die Judoka aus der Steiermark konnten diesmal zwar keine Goldmedaille erkämpfen, wir können aber trotzdem stolz auf die gezeigten Leistungen sein.