LV Steiermark Judo News

Copa Rio de Janeiro Internacional de Judô

Ort: Rio de Janeiro, Complexo Esportivo Caio Martins Rua
Datum: Dienstag, 15.10.2002 bis Montag, 21.10.2002

Bericht und Fotos: Siegi Schweiger (Werner Kreuzer)

Hallo Judo Freunde!
Ich durfte in der Zeit zwischen Dienstag, 15.10.2002 und Montag, 21.10.2002 unsere Judokämpfer (Hans Peter Grabmeier, Thomas Mitterfellner und Matthias Schweiger) nach Rio de Janeiro (ca. 14 Millionen Einwohner) begleiten. Wir flogen von Linz über Frankfurt direkt nach Rio, wo wir am 16.10., gegen 07.00 Uhr, bei 22 Grad Celsius ankamen. Vom Flughafen ging es direkt ins wunderschöne Hotel, ca. eine halbe Autostunde außerhalb, in den Außenbezirk NITEREI.

Hier konnten sich unsere Judoka am nahegelegenen Strand die Müdigkeit abschütteln. Am Abend erfolgte bereits die erste Trainingseinheit in Rio beim Club Universo (Universiade Salgado de Oliveira). Von diesem Verein wurde auch in Zusammenarbeit mit dem Brasilianischen Judoverband dieses Turnier veranstaltet.

Am 17.10.2002, am Vormittag, erfolgte die Abwaage der Sportler und nach dem Mittagessen ging es sogleich zu einer Einkaufstour. Am Abend war dann die zweite Trainingseinheit. Beide Einheiten wurden vom Österr. Jugendnationaltrainer und Delegationsleiter Taro NETZER abgehalten bzw. geleitet.

18.10.2002: Am Vormittag Sigthseeingtour, Copakabana und auf den Corcovado (wurde mit der Zahnradbahn bezwungen) zum Christusdenkmal. Dieses Denkmal wiegt über 1000 Tonnen und bewacht die Stadt Rio. An diesem Tag war uns der Wettergott leider nicht hold, sodass wir den sonst wunderbaren Panoramablick nicht genießen konnten. Am Nachnittag begab sich Taro in Begleitung einiger Sportler zur Wettkampfstätte zur technischen Besprechung. Ich durfte wiederum mit dem Rest einen Einkaufsbummel bestreiten.
19.10.2002: Wettkampftag
An den drei Tagen, Freitag U11 - U 13, Samstag U 15 - U 17 sowie Sonntag U 20 und Allgemeine Klasse, betraten 2876 (!) Kämpfer die 6 Matten. Die Kampfzeiten wurden alle auf 3 Minuten reduziert, da ansonst dieses Turnier nicht über die Bühne gebracht hätte werden können.

Außerdem wurde bei "Mate" nicht die Zeit angehalten, sondern lief weiter. Erst bei einer wirklichen Kampfunterbrechung (Verletzung) wurde die Zeit gestoppt. Außerdem gab es nur eine einfache Hoffnungsrunde. Es nahnmen außer dem Veranstalter noch weitere 8 Nationen (Argentinien, Peru, Dominikanische Republik u.a.) und wir selbst daran teil.
In den meisten Gewichtsklassen (Hauptkampftag war da der Samstag) waren zwischen 60 und 80 Sportler gemeldet.

Für Österreich waren am Start:

Bianca RECHBERGER - 52 kg, 2 Runde aus, Kathrin AUER - 57 kg, 1 Runde (Fehlurteil) aus, Albert FERCHER + 64 kg, 3. Platz, Ewald RUSCHE - 66 kg, 3. Platz, Peter SCHARINGER - 55 kg, 3. Platz, Erwin HUMER - 55 kg, 4 Runde aus, Hermann HÖLLWART - 55 kg, 3. Runde aus (alle vom Oberösterr. Landesverband) sowie die drei Steier Matthias SCHWEIGER - 73 kg, 5. Rang, Hans-Peter GRABMAIER - 55 kg, 7. Rang und Thomas MITTERFELLNER - 55 kg, 3. Runde aus.
20.10.2002:
Zum Ausklang erfolgte abermals eine Sightseeingtour zur Copakabana, zum größten Fußballstadion der Welt zum Maracana Stadion (165.000 Zuschauer), zur Kathedrale, zum Sambastadion (hier wird der Karneval veranstaltet ) und weiter zum Zuckerhut. Hier ging es mit einer Seilbahn steil bergauf, zum Plateau dieses Berges.

Von diesem Ausblick werde ich wohl noch lange träumen.
Ich hoffe mit diesem Kurzbericht für euch einen kleinen Einblick in unsere Reise bzw. deren Verlauf gegeben zu haben.

Liebe Grüße

Siegfried Michael SCHWEIGER
(Judoteam - Zeltweg)

Herzliche Gratulation den erfolgreichen Kämpfern !


Publikationen auf der ÖJV Homepage:

ÖJV-News ... >>>

Bericht ... (PDF, 100kB)

Resultate ... (PDF, 185kB)