LV Steiermark Judo News

Andi Mitterfellner startet heute bei der Europameisterschaft in Marburg

Ort: Marburg / SLO
Datum: Donnerstag 16.Mai 2002 bis Sonntag 19.Mai 2002

FÜR ANDREAS MITTERFELLNER EIN WEITERER SCHRITT RICHTUNG OLYMPISCHE SPIELE 2004 !


Andreas Mitterfellner
Auf Andreas Mitterfellner (ASKÖ Pöls, -66kg) wartet der nächste sportliche Höhepunkt auf seinen Weg Richtung WM 2003 und Olympische Spiele 2004 in Athen - die heurige EM in Maribor.
Andi wird natürlich versuchen im benachbarten Slowenien vor seinen (hoffentlich zahlreichen Fans) zu glänzen. Sein Auftritt auf der EM - Matte findet bereits heute, den 16. Mai statt.

Unser "Ippon Andi", zurzeit auf der europäischen Rangwertung seiner Gewichtsklasse auf Rang 23 zu finden, schätzt die Lage sehr realistisch ein. Er hat eigentlich schon alle "großen Gegner" bei den Turnieren zuvor geschlagen. Allein was ihm bis dato gefehlt hat, war seine Beständigkeit - da schlägt er zuerst Weltklasseathleten und verliert im nächsten Kampf gegen eher schwächere Gegner. Doch Andi ist erfahrener geworden und daher auch routinierter.

Er hat aus seinen Fehlern gelernt, und daher ist ihm in Marburg viel zuzutrauen. Ein Erfolg wäre für ihn ein Ergebnis unter den besten 7 seiner Gewichtsklasse zu sein - aber ehrlich gesagt bin ich persönlich davon felsenfest überzeugt, dass er im Extremfall auch das Zeug zu einer Medaille hätte. Ich will ihm aber ein ähnliches Schicksal wie Patrick Reiter bei der Olympiade, wo er dann als "Großmaul" gehandelt wurde ersparen. Zuerst die Leistungen und erst danach die großen Sprüche. Außerdem zählt Andreas Mitterfellner, der neben seiner sportlichen Karriere auch Psychologie studiert zu den eher bescheidenen Menschen.


Manfred Hausberger
Andreas Mitterfellner ist aber nicht der einzige Steirer bei dieser EM - sein Heimtrainer und Internationaler A - Kampfrichter (er darf bei sämtlichen weltweiten Großereignissen als Kampfrichter tätig sein), zugleich auch Präsident des Steirischen Judoverbandes, Hr. Manfred Hausberger wird bei dieser EM als Kampfrichter in Aktion treten - bekanntlich zählt Hausberger zu den weltbesten Kampfrichtern - daher war seine Einberufung eigentlich leicht vorhersehbar.

Da ich vor Ort tätig bin, erlaube ich mir Sie von den aktuellen Ereignissen so rasch als möglich zu berichten - übrigens: Andreas Mitterfellner wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch bei den Mannschaftsmeisterschaften am Sonntag im Einsatz sein.

Franz Bergmann