DAN Prüfung 2001

Ort: Graz / Askö Halle Eggenberg
Datum: Sonntag, 16.Dezember 2001

Bericht von Walter Wiedner

Bei blauem Himmel jedoch kaltem Winterwetter erfolgte die diesjährige DAN Prüfung in der Steiermark. Insgesamt traten 25 Kandidaten an, um nach einer intensiven Vorbereitungszeit ihr erlerntes Wissen vor einer hochkarätigen Prüfungskommission unter Beweis stellen zu können. Unter der Führung des Technischen Direktors Hans Peter Fasching erhielten die Prüfungskandidaten bestmögliche Unterstützung.


Die Prüfungskommission - von links nach rechts

Erwin Schön (Wien) - 5.Dan
Manfred Hausberger (Stmk.) - 6.Dan
Gerhard Bucina (Wien) - 8.Dan
Anton Bamberger (OÖ) - 6.Dan
Manfred Hartl (Slzbg) - 4.Dan
Sabine Piller (Wien) - 4.Dan
Hermann Reitsamer (Slzbg) - 4.Dan
Josef Sablatnig (Kntn) - 4.Dan

 


Eine Sensation schaffte Ing. Alfred Himmler, seines Zeichens Obmann des Askö Graz.
Als erster Steirer wagte er sich in die Gefilde vor, eine technische Prüfung zum 6.DAN (Roku-Dan) anzustreben.
Mit bravouröser Leistung meisterte er die etwas ungewohnte Itsutsu-no Kata und beeindruckte anschließend mit einer selbst zusammengestellten KATA nicht nur das Publikum, sondern auch die Prüfungskommission.

Alfred, Herzliche Gratulation ! ! !


Alfred Himmler vor der Prüfungskommission

 



Harald Niggas - Karl Mandl - Lothar Huke
Der Askö Graz dominierte bei dieser Prüfung bei den hohen DAN Graden. Nicht nur Alfred Himmler, sondern auch seine Vereinskollegen Harald Niggas, Karl Mandl und Lothar Huke schafften ohne Probleme die Hürde zum 3.DAN.
Jeder Prüfungskandidat musste neben Theorie, Kyu-Programm, Gokyo, Techn.-Takt.-Method.-Programm auch noch die Katame-no Kata sowie die Gonosen-no Kata demonstrieren. Den frischgebackenen San-Dan Trägern herzliche Gratulation !

 



Barbara Pirscher Anna Canete Alfred Dusleag Stephan Kleindienst Carolin Andorfer Andreas Niggas
Auch die sechs Kandidaten für den 2.Dan waren super vorbereitet und schafften die Prüfung ohne Probleme. Sowohl das gesamte Standard Programm als auch die Nage-no Kata sowie die Katame-no Kata bereiteten ihnen keine Schwierigkeiten.
Herzliche Gratulation den neuen Ni-Dan Trägern !

 



1.DAN für Martin Posch
Eine äußert großartige Leistung war vom Fehringer Martin Posch (TUS Feldbach) wahrzunehmen. Trotz seiner 64 Jahre entschloss sich der "junggebliebene" Judoka sich der Prüfungskommission zu stellen. Und er schaffte, was nicht für alle selbstverständlich erschien. Er holte sich den "schwarzen Gürtel". Dies beweisst einmal mehr, dass Judo auch im fortgeschritteneren Alter durchaus mit Engagement betrieben werden kann.
Herzlichen Glückwunsch !

 



Angelika Schweighart

Katrin Leitner

Thomas Kolar

Markus Strametz

Bernd Gerharder

Robert Micheli

Gerhard Hausberger

Dieter Theiler
1. Dan

Martin Bertagnoli

Herbert Brauchart

Der 1.Dan ist der Start in die Meisterklasse des Judo. Neben perfekter Beherrschung des gesamten Kyu-Programmes aus verschiedenen Wurfrichtungen, Angriffs- und Abwehrverhalten, usw. kommt vor allem die Gokyo (5 Wurffamilien je 8 Techniken über rechts und links) dazu. Weiters muss nach der neuen Prüfungsordnung auch die Nage-no Kata (Wurftechnik in besonderer Form bzw. Zeremonie) demonstriert werden.
Der jüngste Teilnehmer war der 16-jährige Kalsdorfer Thomas Kolar, wobei zu erwähnen ist, dass er auch als Uke beim 3.Dan zum Einsatz kam.
Herzliche Gratulation zur bestandenen Prüfung !

 



Nach erfolgreich bestandener Prüfung