Judo Landesverband Steiermark
 

 

Quicklinks

Termine

ÖJV

 

 

 

 

 

 



Copyright © by
LV Steiermark

 

Chronik

Der Judo Landesverband Steiermark wurde 1957 gegründet.

Manhard HOFER (Vorsitzender)
1957
bis
1958
NESTELBERGER (Obmann)
1958
bis
1961
Präsidenten des Landesverbandes
Max KREINDL
1961
bis
 
Robert SUKALIA
 
bis
1973
Franz HANDLER
1973
bis
1998
Manfred HAUSBERGER
1998
bis
aktuell

1967 gab es bereits 25 Vereine, Höchststand waren 43 Vereine, derzeit gibt es 39 Vereine im Landesverband. Der Mitgliederstand hat mit 1800 im Jahr 2000 die absolute Höchstgrenze der Verbandsgeschichte erreicht.

Unser Verband hat immer herausragende Judoka hervorgebracht. In den 60-iger Jahren war die Mannschaft des Askö Graz in Österreich fast unschlagbar. Namen wie Reisinger, Zotter, Gössler und Waltl sind auch bis heute noch nicht vergessen. Reisinger und Zotter waren 1964 die ersten Olympiateilnehmer unseres Verbandes.
In den 70-iger Jahren gesellten sich zu Askö Graz noch andere Vereine wie Union Leibnitz, Union Graz, Union Kirchbach, Askö Pöls, PSV Leoben und viele mehr, die zum Aufschwung unseres Verbandes beigetragen haben.

Größte sportliche Erfolge unserer Sportler

  • Karl Reisinger wurde 1964 in Ost-Berlin im Leichtgewicht "open" sensationell Vizeeuropameister.

    EM-Frauen mehr...
    WM-Frauen
    mehr...
    Olympische Spiele
    mehr...
    Größte Erfolge der letzten Jahre
    mehr...

 


letzte Änderung: 17.07.07